Tennis-Damen U-15 aktuell Tabellenführer in der OWL-Liga

Mit dem Heimsieg gegen den TTC Gütersloh führen unsere jungen Damen die Tabelle in Ostwestfalen an, die Klasse ist damit bereits vor dem letzten Heimspiel gegen Minden gesichert. Die Tabellenspitze ist eine erfreuliche Momentaufnahme, denn die Damen von Blau-Weiß Halle werden sich noch vorne behaupten. Dennoch ist der aktuelle Stand mit 2 Siegen, 1 Unentschieden bei einer Niederlage ein tolles Ergebnis für den Verein.

Spannung pur ist am kommenden Samstag im Heimspiel der Herren-60 an der Albert-Brand-Straße angesagt, es geht gegen den Ortsrivalen RW Geseke, in diesem Spiel geht es um die Meisterschaft. Drücken wir die Daumen.

Und wer weiß, auch die Herren-50 möchte sich am Samstag mit einem guten Ergebnis aus der Meisterschaft verabschieden. Los geht es jeweils um 14:00 Uhr.

Eine erneut erfolgreiche Saison neigt sich pünktlich zum 40. Vereinsjubiläum am 29. Juni dem Ende zu, freuen wir uns auf gute Spiele, gute Ergebnisse und interessierte Zuschauer.
(Bericht von Franz Levenig)

Zufriedenstellende Zwischenbilanz

Zum Ende der Medenspiele zeigen sich die Akteure des TC Störmede weitgehend zufrieden mit ihrer Zwischenbilanz.
Im Jugendbereich konnten bereits erste Meistertitel gefeiert werden (die Juniorinnen U18 mit 3 Siegen, die gemische Junioren U10 mit 2 Siegen und einem Unentschieden und auf dem guten Wege zur Meisterschaft befindet sich die Junioren U15 mit bislang 3 Siegen bei noch zwei ausstehenden Spielen).

Bei den Senioren hat die erste Damen-40-Mannschaft den Klassenerhalt mit dem aktuell dritten Platz fast schon gesichert, auch wenn es am Samstag eine vom Ergebnis her klare 1:8 Niederlage gegen den TTC Gütersloh gegeben hat. Wie wäre dieses Spiel gegen den Spitzenreiter wohl ausgegangen, wenn die 3 Match-Tiebreaks nicht gegen Regina Brand (nach über 3-stündiger Spielzeit), Andrea Rädisch und Kornelia Levenig ausgegangen wären?

Eine klare Angelegenheit war hingegen der 9:0 Erfolg der Damen-40-2. Mannschaft beim TV Erwitte, hier läuft es wohl auf ein echtes Endspiel am 22. Juni daheim gegen die Damen aus Bad Westernkotten hinaus. Eine erneut klare 0:6 Niederlage gab es für die Herren-50 und für die zweite Herren-30 mit 0:6 in Marienfeld.
Dafür gewann dann aber die ersate Herren-30 überzeugend mit 9:0 in Anröchte. Man ist aktuell zweiter in der Kreisklasse, ebenso wie die erste Herren-Mannschaft und wie die Herren-60 Mannschaft.
Es läuft also auch im Seniorenbereich auf ein spannendes Saisonfinale hinaus … und dann gibt es ja Ende Juni noch das 40-jährige Vereinsjubiläum mit Eröffnung des neu gestalteten Clubraumes, mit erweiterter Terrasse und mit tollen Gelegenheiten für die Störmeder Bevölkerung, am Tennissport zu schnuppern und eine gute Zeit an der Albert-Brand-Straße zu haben.

 

Tennis U15 Juniorinnen des TC Störmede gewinnen Entscheidungsspiel und steigen in die OWL-Liga auf

Die U15 Juniorinnen des TC Störmede gewannen das Entscheidungsspiel der Tennisbezirke Lippstadt und Gütersloh beim TC Kaunitz mit 7:1 Punkten und steigen somit in die OWL-Liga auf.
Das klare Ergebnis musste allerdings hart erkämpft werden und erst nach gut 5 Stunden stand der Sieg mit den abschließenden Doppeln fest.
Damit wurde erneut das hohe Engagement in der TC Jugendarbeit von Vereinstrainer Michael Koppmeier und den Betreuerinnen Tina Scarna und Irene Dicke belohnt.
Für den TC Störmede spielten (im Bild v.l.) Sophie Panek, Lea Scarna, Joseline Kikara und Greta Rakow.

Erste Störmeder Boule-Meisterschaft

Am Samstag, den 25.08.2018 findet die erste Störmeder Boule-Meisterschaft auf dem Gelände des TC Störmede statt.
Beginn ist um 09.00 Uhr. Eine Mannschaft besteht aus 3 Personen. Die ersten 3 Sieger erhalten Sachpreise.
Anmeldungen bis zum 15. August bei Ulrich Hillebrand (02942 4354) ,Dieter Jäger (02942 4361) oder Hans Fichtner (02942 1547).
Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 5 EUR.

Die vollständige Ausschreibung als PDF findet Ihr hier:

Störmeder Boule Meisterschaften

TC Störmede 11-maliger Tabellenführer

Gleich 11 der 18 Tennismannschaften des TC Störmede beenden den Mai
als Spitzenreiter in ihren Spielklassen.

Die erste Damen-40 gewann am Wochenende mit 8:1 gegen GW Lippstadt,
hier läuft derzeit alles auf ein Endspiel gegen RW Geseke hinaus.
Knapp mit 4:5 unterlag die zweite Damen-40 bei RW Geseke.
Die erste Herrenmannschaft belegt nach dem 5:4 Sieg gegen Oestereiden
den zweiten Tabellenplatz. Die erste Herren-30 siegte mit 8:1 in Hörste.
Ihren ersten Saisonerfolg verbuchte die Herren-50 mit einem 4:2 Erfolg
gegen Stirpe, 2 Punkte im Einzel und Doppel steuerte Mannschaftsführer
Dietmar Wieneke bei.
Die erste Herren-60 gewann auch ihr drittes Spiel mit 5:1 in Erwitte, die
Zweite Herren-60 unterlag hingegen mit 2:4 in Benninghausen.

Darüber hinaus sind 9 von den 12 Jugendmannschaften Tabellenführer in
ihren Klassen. Das beweist die Extraklasse, die die Jugendabteilung im
heimischen Tenniskreis Lippstadt derzeit einnimmt.

Titelambitionen beim TC Störmede

Gleich 3 Senioren-Mannschaften des TC Störmede belegen den ersten Tabellenplatz.
Die erste Damen-40 gewann klar mit 8:1 in Mastholte, die erste Herren-30 mit 9:0 gegen Overhagen 2 und die erste Herren-60 mit 4:2 gegen Bad Wünnenberg. Dabei zeigte Franz Schweins, immerhin 75 Jahre alt, mentale Stärke. Nach einem 0:6 im ersten Satz und einem 0:4 im zweiten Satz drehte er das Spiel, gewann mit 7:6 und danach auch noch das Match-Tiebreak. Das er darüber hinaus auch noch sein Doppel mit Werner Vieregge für den TC entscheiden konnte, trug maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft bei.
Erwähnenswert auch der sensationell gute Start der zweiten Damen-40-Mannschaft die zu Hause mit 5:4 gegen Stirpe gewann. Zurück in der Spur ist nach einem klaren 8:1 Erfolg gegen Belecke auch die erste Herren-Mannschaft.
Weitere Ergebnisse: Die zweite Herren-30 verliert mit 2:7 in Hovestadt, die Herren-50 mit 0:6 in Lippstadt und die zweite Herren-60 mit 2:4 in Esbeck.

Gelungener Auftakt mit Rekordbeteiligung

Pünktlich zum Saisonauftakt am 28. April strahlte die frisch fertig gestellte Tennis-Anlage des TC Störmede mit der Sonne um die Wette und knapp 80 Tennisbegeisterte Mitglieder freuten sich darüber, die neuen Investitionen im Clubhaus (Sanitärbereich und Flur) zu sehen.

Markus Smolin vom Sportausschuss der Stadt Geseke lobte das hohe ehrenamtliche Engagement im Verein und betonte dabei auch, dass die Zuschüsse der Stadt gut angelegt worden seien.

Mit einer neuen Rekordbeteiligung von 44 Teilnehmern startete dann das zum Saisonauftakt bewährte „Kuddel-Muddel“-Turnier und am Ende gab es nur noch Sieger, die das von der Damen-40-Mannschaft ausgerichtete Turnier als sehr gelungenes Ereignis feierten.

Im Bild die Siegerinnen und Sieger mit Sportwart Christian Holtkötter und dem Vorsitzenden Franz Levenig.

 

Mit dem Start in die Meisterschaftsspiele gab es erste Erfolge der beiden Damen-40 Mannschaften mit Siegen in Bad Westernkotten (6:3) und gegen Benninghausen (6:3). Damit konnte die neu gebildete zweite Mannschaft gleich in ihrem ersten Heimspiel überzeugen.

Sehr erfolgreich startete auch die erste Herren-30 Mannschaft mit einem klaren 9:0 Erfolg gegen BW Anröchte.

Verloren haben hingegen die zweite Herren-30 (2:7 in Benninghausen), die Herren-50 (2:4 daheim gegen Bad Lippspringe, wobei das entscheidende Doppel erst im Match-Tiebreak verloren ging) und die zweite Herren-60 (1:5 bei RW Mastholte).

Mit einer knappen 4:5 Niederlage gegen Esbeck startete auch die erste Herren Mannschaft in die neue Saison, bereits am Donnerstag will man das gegen den TuS Belecke wieder gut machen.